IKOM vs. Isar

Samstag, 11. Juni 2016 - ein 26 Kopf starker Trupp IKOM'ler hat das wahnwitzige Vorhaben das gefährlichste, rasanteste Gewässer Oberbayerns mit nichts mehr als drei überdimensionalen Schlauchbooten zu befahren. Die Isar. Wildwasser Skala 1. Regelmäßiger Stromzug, regelmäßige Wellen und kleine Schwälle - mit all dem legen sich die unersättlichen Adrenalin Junkies an.

Mit dem Taktgefühl eines spätbarocken Piano Virtuosen werden die Paddelzüge unermüdlich und zielstrebig ausgeführt. Koordination und Kondition geben sich die Klinke in die Hand.
Noch vier Züge und der Zenit der Wildwasserfahrt würde erreicht werden. Die Isarbug. Eine Stromschnelle, die mit Wirbeln, Walzen und Presswasser das ganze Können des Teams auf die Probe stellen soll.
Hochkonzentriert und mit fest umklammerten Plastik Paddeln manövriert sich das Team durch die Fluten der Stromschnelle. Das Schlauchboot wankt. Wuchtige Wellen preschen auf die Insassen ein. Ein kurzer Moment nachlassender Kontrolle, als die Wogen der Isar in das Bootsinnere treten.Doch nach 0,89 Sekunden ist der Spuk vorbei. Das Leistungsextrem ist vollbracht. Die Isar und ihre heimtückischen Strömungen bezwungen.

Motivation und Tatendrang sind so hoch wie nie. Das Team ist bereit für die IKOM ab Montag, 20. Juni. Seid ihr es auch?